Montag, 19. Dezember 2016

Standing Rock : Dallas Goldtooth comments on Staying at Standing Rock, Dec. 14th 2016 (mit Deutscher Übersetzung)

IEN hasnt left the Oceti Sakowin camp

IEN hat das Oceti Sakowin Camp nicht verlassen

This is simply to translate Dallas' text, into German, which you find further down in this post.



As usual, since I  do not trust the durability of  internet sources, i copy Dallas' text into the blog

IEN hasnt left the Oceti Sakowin camp. We are still there supporting the grassroots. We are trying to help get people home, who want/need to get home. We helping get more firewood for those that need it. We are helping get the stories out.
As for our plans...our crew is looking at a transition plan to move some of our infrastructure to a storage location off-site nearby, to hold in reserve should stuff get more active on the "frontline". Simply because some of its not needed and is taking up space. We are cognizant of the tribes request and we want to respect that, but still want to make sure relatives staying in the camp are safe and sustainable.
As for me...I am a Mdewakantunwan Dakota wicasta first-and-formost. I am dedicated to the belief that our inherent power and sovereignty as Oceti Sakowin comes from the balance of peta wakan kin k'a mni wakan kin, the sacred fire and water.
I believe in the fire of the Oceti Sakowin, literal and symbolic. I love the headsmen and the akicita and the grassroots and the allies and the solid Oceti Sakowin folks who are still in camp, cleaning up, consolidating and unifying.
I still maintain that with the "western front" slowing down, nows the time to keep expanding this fight to the national level. We need many of our allies who are in Standing Rock to travel home for now, carry the strong energy back and help us build this crazy powerful movement to dismantle co2lonialism! This is not a shunning from me. This is a strategic and tactical ask. Together, we are the fire on the Prairie. The divestment campaign is rockin'. Soldarity actions, rocking. (www.nodaplsolidarity.org) The fight in standing rock is the bedrock for this movement of movements, so lets keep moving! Its whats helping those fighting DAPL in Iowa and in Illinois and other fights elsewhere.
For the camp, its time to look inward, its time to clean up house and get folks home who dont need to be there. The fight aint over. We havent won..
But we are most definitely winning.


************* Deutsch ***********************
Die IEN hat das Oceti Sakowin Camp nicht verlassen. Wir sind immer noch da um die "Grassroots" zu unterstützen. Wir bemühen uns, die Leute raus zubringen, die nach Hause wollen. Wir besorgen mehr Feuerholz für jene die es benötigen. Wir sorgen dafür, dass die Geschichten bekannt werden.

Zu unseren Plänen: unsere Crew arbeitet an einem Übergangs-Plan, einiges unserer Infrastruktur ein ein abseits, aber in der Nähe gelegenes Lager zu bringen, als Reserve, sollte es wieder aktiver werden an der "Front Linie". Dies tun wir einfach, weil das Material hier zur Zeit nicht benötigt wird.
Wir sind uns der Bitte der Stämme bewusst und wir möchten diese respektieren, aber wir möchten sicher gehen, dass jene Relatives (Anm. d. Ü.: Die Übersetzung für relatives ist "Verwandte", aber der Begriff wird hier  in einem weiteren Sinne verwendet und so im Original beibehalten) die geblieben sind, sicher und nachhaltig untergebracht sind.

Soweit es mich betrifft, ich bin ein vor Allem ein Mdewakantunwan Dakota wicasta (wicasta = Mann). Ich bin überzeugt, dass unsere innere Kraft und Unabhängigkeit als Oceti Sakowin (Die Stämme der sieben Feuer) auf der Balance von peta wakan kin k'a mni wakan kin, dem Heiligen Feuer und Heiligen Wasser beruhen. Ich glaube an die Feuer der Oceti Sakowin, Buchstäblich und symbolisch.
Ich liebe die Vorsteher (Älstesten?) und die Aki Cita (Kämpfer) und die Grassroots (die jungen Leute) die immer noch im Camp verblieben sind, dort aufräumen, alles konsolidieren und zusammen führen. Ich bleibe dabei, dass, obwohl es "nichts Neues an der Westlichen Front" gibt und alles ruhiger wird, nun die Zeit ist, diesen Kampf auf eine nationale Ebene zu heben.
(Anm. d. Ü: Dallas referenziert hier auf den Roman - und die Verfilmung davon - "Im Westen nichts Neues", auf Englisch "All Quiet on the Western Front" von Erich Maria Remarque, diese Geschichte wurde als Mahnmal geschrieben im I Weltkrieg)

Wir benötigen von unseren vielen Alliierten, die nun von Standing Rock nach Hause reisen müssen, dass sie die starke Energie mit sich zu nehmen und nach aussen zu tragen, um uns dabei zu unterstützen, mit dieser verrückten, kraftvolle Bewegung den Kolonialismus bloss zu stellen!
Das ist nicht einfach nur meine Phantasie. Dies ist eine strategische und taktische Aufgabe.
Zusammen sind wir ein Praire-Brand. Die Aktion der DAPL Geld zu entziehen rockt. Solidaritäts Aktionen rocken.. (www.nodaplsolidarity.org)
Der Kampf hier in Standing Rock ist das Fundament für diese Bewegung aller Bewegungen, also lasst sie uns in Bewegung halten.
Diese Bewegung hilft auch jenen, welche die DAPL in Iowa, in Illinois und anders wo bekämpfen.
Für das Camp ist es an der Zeit, sich zu sammeln, Innenschau zu halten , es ist Zeit aufzuräumen und jene nach Hause zu geleiten, die nicht hier sein müssen. Der Kampf ist nicht vorbei. Wir haben noch nicht gewonnen..
Aber wir werden mit großer Sicherheit gewinnen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen