Mittwoch, 30. September 2015

GEBO eine Rune der Liebe?

Aus einem Geschenk das ich erhielt erwuchs ein Gedanke:
Egal wie wertvoll ein Geschenk ist, sein wahrer Wert ist abhängig von der emotionalen Energie mit der es übergeben wird.

Sei es ein Kieselstein oder eine teure Brosche.

Wird ein Geschenk sehr liebevoll überreicht, wird es mehr Wert besitzen als wenn es "einfach so" übergeben wird.
Ein Geschenk, das dem Empfänger die Emotion Liebe wachruft, wird wohl immer wieder gerne aufgenomen und betrachtet.
Ein Geschenk, ohne Emotionen übergeben, wird wohl auch relativ emotionslos behandelt. 

Aus einem heutigen Gespräch kam da die Frage auf, wieviel inhärenten Geschenkwert ein Geldschein hat.

"Geld ist Energie"
DEN Spruch habe ich schon mal gelesen.
Aber hat ein 100€ Schein, der so nebenbei übergeben wird, genau so viel Wert wie der sehr liebevoll übergebene Kiesel?

Geld ist Energie im Sinne von FEHU, aber ist es auch Energie im Sinne von Liebe?

Wenn man genau hinschaut gibt es keine  Rune, der die Eigenschaft "Liebe" zugerechnet wird.

Wenn ein liebevoll überreichtes Geschenk ein Ausdruck der Liebe ist, ist GEBO DIE Rune der Liebe und der liebevollen Emotion.

Kommentare:

  1. Eine schöne Idee! Ich kenne jemanden, der hat große Probleme, für seine Liebe einen Ausdruck zu finden. Er kann das nicht zeigen, wie ein normaler Mensch. sSeine einzige Möglichkeit, jemandem zu zeigen, daß er ihn liebt, ist in Geldform. Und auch die Übergabe erscheint dabei lieblos. Denn so ist dieser Mensch! Aber ja! Man kann seine Liebe an der Höhe des Betrages messen. so unterschiedlich sind die Menschen... Wer bin ich, das abzuwerten? ich wünsche mir vielleicht eine andere Form des Ausdrucks für die Liebe dieses Menschen. Aber soll ich nun das Geld ablehnen, weil ich die Liebe in dieser und nicht einer anderen Form bekomme?

    AntwortenLöschen
  2. Ja , DAS habe ich bedacht, aber nicht geschrieben.
    Es gibt Menschen, die sind nicht in der Lage ihre Emotionen zu transportieren, ob dies das Geschenk abwertet ist fraglich.
    Aber trotzdem.. der Empfänger muss diesen Menschen schon gut kennen, um das so wahr und anzunehmen

    AntwortenLöschen
  3. Klar. Sonst versteht er/sie den Wert ja gar nicht. Der Wert eines Geschenkes hat auch damit zu tun, wieviel Wert der Gebende dem beimisst. Wenn einer leidenschaftlich gerne Kieselsteine sammelt und die alle mit Vornamen kennt und mir einen schenkt, kann das sehr viel bedeiuten! Wenn ich aber die Person nicht kenne und was es bedeutet, ist es "nur" ein Stein.

    AntwortenLöschen
  4. Leider wird viel in Geldwert gemessen. Früher waren es eher selbstgemachte Dinge, die großen Wert hatten. Weil da mehr vor einem liegt, als das Material. Da liegen dann noch Gedanken, die sich gemacht wurden, da liegt Liebe, da liegt die heute ach so wertvolle Zeit... Trotzdem werte ich auch DAS nicht höher als Gekauftes. Es kommt auf die Umstände an. Jan erzählte mal, in seiner Verwandschaft sei es üblich, bei großen familienfeiern, wo man sich was schenkt, den Geldwert zu vergleichen. Und hat einer etwas teureres geschenkt, passten sich andere bei der nächsten Gelegenheit an und zogen nach. So verkommt der schöne Brauch des Schenkens zum Ego Wettbewerb. Schade...

    AntwortenLöschen